Verantwortlich für Gestaltung und Inhalt:

Economy Management Service
Sabine Stanicke
Dorfstr. 9
16321 Rüdnitz

Tel. 0 33 38/75 69 01
Mobil. 0 172/923 72 45

Steuernummer: 065 299 12046
Email: info@ems-stanicke.de

AGB- economy-management service- Stanicke & Partner

- PDF-Dokument AGB EMS

1. Geltungsbereich und Änderungen
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dem Mandanten und dem economy management service Stanicke & Partner (im folgenden Auftragnehmer genannt)
2. Grundlagen der Geschäftsbeziehung- Verschwiegenheitsklausel
Die Geschäftsbeziehung zwischen dem Mandanten und dem Auftragnehmer ist durch den Umgang mit internen Daten des Mandanten geprägt. Der mandant kann sich darauf verlassen, dass der Auftragnehmer seine Aufträge mit Sorgfalt ausführt und gegenüber Dritten Stillschweigen wahrt.
3. Maßgebliches Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
3.1.Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmer gilt deutsches Recht.
3.2. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des Auftragnehmers.
4. Haftung des Auftragnehmers und Mitverschulden des Mandanten
4.1.Der Auftragnehmer haftet bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen für jedes grobfahrlässige Verschulden. Zur Absicherung existiert eine Haftpflichtversicherung.
4.2.Der Mandant räumt in einem unter 4.1. genannten Fall dem Auftragnehmer eine angemessene Nachbesserungsfrist und -gelegenheit ein.
4.3.Hat der Mandant durch ein schuldhaftes Verhalten (z.B. durch Verletzung der in Punkt 9 dieser Geschäftsbedingungen aufgeführten Mitwirkungspflichten) auch fahrlässig zu der Entstehung des Schadens beigetragen, bestimmt sich nach den Grundsätzen des Mitverschuldens, in welchem Umfang Auftragnehmer und Mandant den Schaden zu tragen haben.
4.4.Der Auftragnehmer haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige nicht von Ihm zu vertretende Vorkommnisse (z.B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörungen, Verfügungen von hoher Hand im In- und Ausland) eintreten.
5.Umfang der Dienstleistungen
5.1.Für den Mandanten werden allgemeine betriebswirtschaftliche Dienstleistungen erbracht; dazu gehören:
5.1.1.allgemeine Verwaltungsarbeiten
5.1.2.kaufmännische Planung und Abrechnung,
5.1.3.Schreib und Rechenarbeiten,
5.1.4.Datenerfassung nach Belegen die durch den Auftraggeber oder einer anderen, dazubefugten Person kontiert und kontrolliert wurden,
5.1.5.Datenerfassung nach verbindlichen Buchungsanweisungen des Auftraggebers oder einer anderen zur Erteilung von Buchungsanweisungen befugten Person;
5.1.6.Datenzusammenstellung nach vorgegebenen Pogrammen
5.1.7.Hausverwaltertätigkeiten entsprechend WEG Gesetz
5.1.8.Immobilienvermittlung nach Vorgaben des Mandanten
6. Kosten der Dienstleistung, Fälligkeit
6.1. Kosten berechnet der Auftragnehmer dem Mandanten auf der Basis der bei Vertragsschluss gültigen Preislisten.
6.2. In Ausnahmefällen kommen gesonderte, der Schriftform bedürfende Regelungen zur Geltung.
6.3. Rechnungen sind binnen einer Frist von 7 Werktagen zu begleichen.
6.4. Der Auftragnehmer behält sich bei Nichtzahlung die Zurückhaltung von Unterlagen des Mandanten vor.
7. Leistungsort, Arbeitsbedingungen, Arbeitsmittelkosten
7.1. Die Leistungen werden grundsätzlich in Räumlichkeiten des Auftragnehmers durch ihn selbst oder autorisierte Erfüllungshilfen erbracht.
7.2. Grundsätzlich trägt der Auftragnehmer die Kosten der Arbeitsmittel, hierin sind beim Kunden verbleibende Arbeitsmittel nicht enthalten.
7.3. Sollten abweichend von den Usancen des Auftragnehmers Leistungen am Sitz des Mandanten erbracht werden, so gelten gesonderte Vertragsbedingungen.
Im Übrigen hat der Mandant in diesem Falle die Obliegenheit, für arbeitsfähige Rahmenbedingungen in Absprache mit dem Auftragnehmer zu sorgen.


8. Mitwirkungspflicht des Mandanten
8.1. Zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Geschäftsverkehrs ist es erforderlich, dass der Mandant dem Auftragnehmer Änderungen seines Namens und seiner Anschrift sowie das Erlöschen oder die Änderung einer gegenüber dem Auftragnehmer erteilten Vertretungsmacht unverzüglich mitteilt.
8.2. Weiterhin ist es erforderlich, dass der Mandant dem Auftragnehmer angemessen, fristgerecht die der Leistungserbringung zugrundeliegenden Unterlagen vollständig übergibt und Änderungen die Auswirkung auf die Leistungserbringung haben ohne Verzögerung mitteilt. Andernfalls erlischt die unter 4. angeführte Haftung des Auftragnehmers.
9. Kündigung des Mandanten
9.1. Der Mandant kann Geschäftsverbindungen (Verträge), für die weder eine Laufzeit noch eine abweichende Kündigungsregelung vereinbart ist, jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Kalendertagen zum Monatsende kündigen.
9.2. Ist für eine Geschäftsbeziehung eine Laufzeit oder eine abweichende Kündigungsregelung vereinbart, kann eine vorfristige Kündigung nur dann ausgesprochen werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, der es dem Mandanten auch nach Nachbesserung des Auftragnehmers unzumutbar werden lässt, die Geschäftsbeziehung fortzusetzen.
10. Kündigung des Auftragnehmers
10.1. Der Auftragnehmer kann Geschäftsverbindungen (Verträge); für die weder eine Laufzeit noch eine abweichende Kündigungsregelung vereinbart ist, jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Frist kündigen.
Bei Bemessung dieser Frist wird der Auftragnehmer auf die berechtigten Belange des Mandanten Rücksicht nehmen.
In der Regel wird die Kündigungsfrist immer 60 Kalendertage zum Quartalsende sein.
10.2. Eine fristlose und vorfristige Kündigung der Geschäftsbeziehung ist nur zulässig, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, der dem Auftragnehmer, auch unter angemessener Berücksichtigung der Belange des Mandanten, deren Fortsetzung unzumutbar werden lässt. Ein solcher Grund liegt insbesondere vor, wenn der Mandant seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Auftragnehmer nicht in angemessener Frist nachkommt.
11. Salvatorische Klausel
Sollte eine Regelung dieser AGB aufgrund anderer Gesetze oder Bestimmungen unwirksam sein, so bleiben die anderen Regelungen davon unberührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt eine dem ursprünglichen Willen am nächsten kommende Regelung.


Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns oberste Priorität. Dieses Prinzip gilt für unser Internetangebot ebenso wie für unsere konventionellen Dienstleistungen.